Kabarett + Gespräch mit Fatih Çevikkollu und Prof. Dr. Stefan Büttner-von Stülpnagel

Einladung zum Perspektivwechsel

Am Samstagnachmittag den 02.11. verlegte der Werte und Normen-Kurs von OStRin Kirstin Bettenhausen des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der BBS 1 Northeim den Unterricht in das Hotel FREIgeist in Northeim. Denn dort fand zum Thema Integration ein Dialoggespräch mit Prof. Dr. Stefan Büttner von Stülpnagel (Universität Potsdam) statt. Fathi Cevikkollu präsentierte im Kabarett im zweiten Teil der Veranstaltung eine ebenso unterhaltsame wie nachdenkliche Auffassung: die Aufteilung von Inländern und Ausländern sei gestern gewesen. Schnell hatte Cevikkollu die Lacher auf seiner Seite, als er dem Thema Migration eine völlig neue Bedeutung gab: "Heute unterscheiden wir zwischen digitalen Eingeborenen und digitalen Migranten. Es gibt weltweit mehr Zugang zum Netz als zu Toiletten. Es ist also leichter, online zu gehen, als aufs Klo."

In seinem Programm FATIHMORGANA stellte er beispielsweise die Frage, wer uns vor dem Shitstorm retten könne und forderte zu einem Perspektivwechsel selbst bei umstrittenen Themen der Zeit heraus. Dabei wurde Tom Ole Käsehage, Schüler des Northeimer "Wirtschafts-gymnasiums", voll in das kurzweilige Programm integriert. Durch die Mischung des kontroversen Themas der Integration und dem lustigen Humor von Fathi Cevikkollu hörten die etwa 60 Teilnehmer aus dem Landkreis Northeim gespannt zu, und die Wirtschaftsgymnasiastin Anna Kwak fasst zusammen: "Fathi Cecikkollu hat das Thema Integration auf die Technologie übertragen und somit ein ganz neues Bild geschaffen. Der Nachmittag war daher witzig und spannend zugleich, mit vielen neuen Erfahrungen, die man dort sammeln durfte." Etwas kritischer äußerte sich Victor Seipelt, der das Diskussionsgespräch für Schüler ein wenig trocken empfand. Der Wechsel zum Kabarett mit Fathi Cevikkollu brachte für ihn aber neuen Wind in die Runde, denn nun wurde das Thema Integration mit Humor angegangen und sehr interessante neue Ideen wurden für die Zuhörer geöffnet. Leonie Schlüricke empfand die Diskussion sehr informativ und die Art und Weise der Präsentation sehr lustig.

Ermöglicht wurde den Schülerinnen und Schülern des Kurses des 11. Jahrgangs die Teilnahme durch den Stadtjugendring Northeim e. V. im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben. Kursleiterin Oberstudienrätin Kirstin Bettenhausen, die die Veranstaltung "Kabarett + Gespräch" mit ihrem Kurs besuchte und viele positive Rückmeldungen erhielt, fasst zusammen: "Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle! Den Schülerinnen und Schülern hat sich ein neuer Blickwinkel zum Thema Integration geboten."

Die Balance halten

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.